4 Beliebteste Dipping-Saucen

Geschmacksergänzung bei zahlreichen Thai-Gerichten

Dipping-Saucen werden oft bei vielen Gerichten ganz selbstverständlich mitserviert, insbesondere für Teller mit Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten. Sie ergänzen nicht nur fehlende Aromen, sondern bilden auch einen Geschmacksausgleich für manche Gerichte. Viele Gerichtarten, wie gegrillte, frittierte oder gedämpfte Speisen, sind ohne sie unvorstellbar.  Die Geschmacksrichtungen der Saucen hängen allerdings von den Gerichtarten, Zutaten bzw. Fleischsorten und der Vorliebe der jeweiligen Person ab. Des Weiteren fügen Gewürze, ebenso verschiedene Kräuter, zusätzliche Aromen den Speisen hinzu.

Satay Sauce

für gegrilltes Fleisch & Gemüse

Satay Sauce

ergibt 1 Tasse

2 EL selbst hergestellte Massaman Currypaste
(1–1,5 EL fertige Currypaste je nach Marke)
3 EL Öl
250 ml Kokosmilch
200 ml Wasser
8 EL Erdnüsse, zerstoßen 
4 EL Palmzucker
4 EL Tamarindensaft 
1,5 TL Salz

––––––––––––––––––––

Zubereitung

  1. Currypaste mit Öl in der Pfanne einrühren, bis ein gutes Aroma aufsteigt (mittlere Hitze)
  2. Kokosmilch, Wasser und Erdnüsse hinzufügen, circa 5 Minuten umrühren (hohe Hitze)
  3. mit Salz, Tamarindensaft, Palmzucker abschmecken

Seafood Sauce

für gedämpfte Gerichte, Fisch & Meeresfrüchte

Seafood Sauce

ergibt 6 EL

2 Frische Chilis
3 Korianderwurzeln 
5 Knoblauchzehen 
0,5 EL Palmzucker 
0,5 EL Zucker
2,5 EL Fischsauce
3 EL Zitronensaft

––––––––––––––––––––

Zubereitung

  1. Chilis, Korianderwurzeln und Knoblauch im Mörser zerstoßen
  2. andere Zutaten beigeben und mischen

Süße Chilisauce

für frittierte Speisen, wie Hähnchen und Frühlingsrolle

Suesse Chilisauce

ergibt 1 Tasse

2 Peperoni
8 Knoblauchzehen 
150 ml Wasser
7 EL Zucker
3 EL Essig
1 TL Salz1 EL Maisstärke (in 3 EL Wasser lösen)

––––––––––––––––––––

Zubereitung

  1. Peperoni, Knoblauch und Wasser mit Stabmixer mischen
  2. Zutatenmischung in einem Kochtopf kurz aufkochen lassen (mittlere Hitze)
  3. bei ständigem Rühren Maisstärke beigeben, dann mit Zucker, Essig und Salz abschmecken (niedrige Hitze)

Jaeo Sauce

für gegrilltes Fleisch

Jaeo Sauce

ergibt 6 EL

2 EL Tamarindensaft  
1,5 EL Palmzucker
2 EL Fischsauce
1,5 EL Zitronensaft  
0,5 EL Chiliflocken
1 EL ungekochter Klebreis oder Reis
1,5 EL Schalotten
1,5 EL Sägezahnkoriander

––––––––––––––––––––

Zubereitung

  1. Reis in der Pfanne ohne Öl rösten, bis Reis eine hellbraune Farbe bekommt, dann im Mörser grob zerstoßen
  2. Palmzucker, Fischsauce, Tamarindensaft, Zitronensaft, und Chiliflocken in einer Schüssel mischen
  3. kurz vor dem Servieren Reisflocken, Schalotten und Sägezahnkoriander hinzufügen

Schreibe einen Kommentar